ABOUT

Alte Lieder in neuen Kleidern: famm sind vier junge Sängerinnen, die sich dem Schweizer Liedgut verschrieben haben und diesem in eigenen Arrangements frisch und verspielt neues Leben einhauchen.

Die vier Sängerinnen bewegen sich auf vielseitigem musikalischem Terrain. Ihr unterschiedlicher Werdegang zeigt sich nicht nur in den charakteristischen Arrangements, sondern auch in ihrem einzigartigen Klang. Von feinster Leisheit, über augenzwinkerndes Jodeln, bis hin zum ungeschliffenen Fortissimo bewegen sich famm souverän durch die Klangwelten und berühren und unterhalten das Publikum mit ihrem harmonischen Klang, feinem Humor und grosser Präzision.

Das Quartett fand erstmals im Herbst 2006 zusammen und besteht in der jetzigen Formation seit diesem Frühjahr. Zum zehnjährigen Jubiläum haben famm ihre dritte CD «KRINOLIN» (2016) aufgenommen. Davor wurden bereits die Tonträger «LIISLIG» (2012) und «famm» (2009) veröffentlicht, welche regelmässig im Schweizer Radio SRF zu hören sind.

 

 

CLAUDIA GREBER

Ursprünglich aus Willisau LU, lebt die ausgebildete Jazzsängerin (u.a. Lisette Spinnler, Susanne Abbuehl, Lauren Newton) seit mehr als zehn Jahren in Luzern. An der Hochschule Luzern – Musik hat sie neben Jazzgesang auch Schulmusik II studiert und unterrichtet momentan an zwei verschiedenen Schulen. Während mehreren Jahren war sie mit dem Stimmorchester unterwegs, zudem mit der eigenen Band „Harmonie Greber“. Daneben ist sie immer wieder als Background-Sängerin auf der Bühne, u.a. mit Ndiigo, Roamer Extended, Lea Lu. Das mehrstimmige Singen faszinierte sie schon von Kind an, sie sang in verschiedensten Chören und a cappella – Ensembles mit (WG 404, Santa Lucia Wolhusen, Bachensemble Luzern und weitere).

 

SABRINA  TROXLER

Geboren und aufgewachsen in Ettiswil LU. Nach dem Bachelorabschluss an der Hochschule Luzern – Musik mit Hauptfach Jazzgesang bei Susanne Abbuehl und Lauren Newton, folgt im Sommer 2013 der Abschluss Master of Arts in Musikpädagogik mit Doppelmajor (Gesangspädagogik und Schulmusik II), ebenfalls in Luzern. Während mehrerer Jahre war sie Mitglied im Schweizer Jugendchor, im Weltjugendchor und im Stimmorchester. Sie arbeitet als Gesangs- und Musiklehrerin, ist musikalisch aktiv mit ihrer Band Franky Silence & Ghost Orchestra und hat die musikalische Leitung beim Stimmen Festival Ettiswil.

 

 

SARAH  HÖLTSCHI

Geboren in Gunzwil LU. Sie studierte Musik und Bewegung an der Hochschule Luzern – Musik mit Hauptfach Gesang. Es folgte die Ausbildung zur Kindergarten- und Unterstufenlehrperson. Nach mehrjähriger Unterrichtstätigkeit auf der Basisstufe unterrichtet sie zurzeit auf der Kindergartenstufe und studiert Fachdidaktik Künste – Musik an der ZhdK sowie PH Zürich. Während sieben Jahren war sie Mitglied des Schweizer Jugendchors, weitere Chorerfahrung sammelte sie im Eurochor und Weltjugendchor. Sie ist langjähriges Mitglied des Collegium Vocale zu Franziskanern Luzern und nimmt Gesangsunterricht bei Simone Durrer-Stock.

 

SIMONE FELBER

Die 1992 geborene Mezzosopranistin studierte an der HSLU – Musik klassischen Gesang & Vokalpädagogik bei Prof. Barbara Locher. Sie hegt eine grosse Faszination für die Klangvielfalt des Jodels. So nimmt sie u.a Unterricht bei Nadja Räss. Das Jodeln wurde je länger je mehr zu einem festen Bestandteil ihres künstlerischen Schaffens. So ist vermehrt mit «Simone Felbers iheimisch» unterwegs. Neben ihrer regen Konzerttätigkeit als Sängerin arbeitet sie als Gesangspädagogin, ist Dirigentin des Jugend-Jodelchors «jutz.ch», gibt Kurse bei der Klangwelt Toggenburg und unterrichtet privat Jodel, sowie auch klassischen Gesang.

www.simonefelber.ch